Helfer gesucht!
Für ein langes Leben in den eigenen vier Wänden
Einmal in der Woche kommt Heidi Heindl (rechts) zu Gertrud Oehlke und unterstützt die alte Dame in Haus und Garten. Aber auch Gespräche und seniorengerechtes Training gehören zur Häuslichen Hilfe der ehrenamtlichen Helfer.
Foto: Christoph Winter
Grub am Forst – Die Idee der „Häuslichen Hilfen“ des Rödentaler Mediziners Wolfgang Hasselkus zieht Kreise. Doch es braucht mehr Ehrenamtliche, die mitarbeiten.

„Nein, ich bin keine Putzfrau!“, stellt Heidi Heindl fest. Obwohl sie bei sechs älteren Damen und Herren in Grub am Forst oder in Niederfüllbach immer wieder mit dem Staubsauger durch die Wohnung fährt. Auch Fenster putzt Heidi Heindl oder kocht. Ihre ehrenamtliche Tätigkeit als Häusliche Hilfe fußt auf drei Säulen: der Hauswirtschaft, der sozialen Komponente und der körperlichen Mobilisierung. Dass sie alle drei Teile anwenden kann und dass sie ineinandergreifen, darauf achtet die gelernte Kinderkrankenschwester.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich