Engagement
Hilfe für Geflüchtete: Kleine Gemeinde zeigt großes Herz
Die Hoffnung auf Frieden ist auch in der Gemeinde Ahorn (Landkreis Coburg) groß. Aktuell leben dort 90 Geflüchtetem darunter 77 aus der Ukraine.
Foto: Frank Rumpenhorst/dpa
Oliver Schmidt von Oliver Schmidt Coburger Tageblatt
Ahorn – Vor einem halben Jahr kamen die ersten Flüchtlinge aus der Ukraine ins Coburger Land. Dank dem Engagement vieler Menschen können auch kleine Gemeinden wie Ahorn Großes leisten. Doch die Hilfe stößt an Grenzen.

Wenn jemand eine Tätigkeit im Sozialbereich ausübt, dann ist häufig die Rede davon, dass es mehr als nur „ein Beruf“, sondern vielmehr „eine Berufung“ sei. Auch bei Dorothee Gerhardt ist das so, wie im Gespräch mit ihr sehr schnell deutlich wird. Im „normalen“ Betrieb ist sie in der Gemeindeverwaltung von Ahorn für Familien, die Jugendarbeit oder auch Senioren zuständig. Aber seit mehr als einem halben Jahr ist vieles leider nicht mehr „normal“.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.