Energie
Ahorn lässt die Lampen länger an
In Ahorn bleiben die Laternen künftig wieder länger an.
Rainer Lutz
Rainer Lutz von Rainer Lutz Coburger Tageblatt
Ahorn – Die Gemeinde sparte früher und strenger als alle anderen. Jetzt darf die Straßenbeleuchtung bald wieder länger angeschaltet bleiben.

Es war die erste Gemeinde im Landkreis, die das Licht ausknipste. Schon im Juli beschloss der Gemeinderat in Ahorn einstimmig, dem Aufruf zum Sparen zu folgen und die Straßenbeleuchtung deutlich zu reduzieren. Dem Beschluss folgte die Tat. Seither brannte das Licht in den Straßenlaternen am Abend nur noch bis 22 Uhr. Morgens wurde die Beleuchtung erst um 6 Uhr wieder angeschaltet – je nach Lichteinfall regelten die Dämmerungsschalter das Übrige.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben