Natur
Von totgesagt bis Höhenflug
Der Storch gehört zu den Arten, die sich in einer Welt voller Veränderungen behaupten konnten. Im Coburger Land ist der Bestand auf einem Allzeithoch.
dpa
Rainer Lutz von Rainer Lutz Coburger Tageblatt
LKR Coburg – Weltweit wird ein eklatanter Rückgang der Artenvielfalt beklagt. Davon bleibt auch das Coburger Land nicht verschont. Doch es gibt Hoffnung.

Sie klappern auf vielen Schornsteinen und Dächern im Landkreis, kommen früher im Jahr und gehen später oder bleiben gleich da. Noch nie gab es so viele Weißstörche im Coburger Land. Dabei hatten Wissenschaftler im 20. Jahrhundert bereits berechnet, wann der letzte Adebar gegangen, die Art in der Region ausgestorben sein wird. Die Störche gehören zu den Erfolgreichen. Insgesamt wird weltweit ein Schwund der Artenvielfalt beklagt. Gerade geht in Montréal die 15. Biodiversitätskonferenz der Vereinten Nationen zu Ende.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben