Baukulturpreis
Gepflegtes Wohnen im Denkmal
Die Initiative Rodachtal zeichnet mit dem Baukulturpreis 2022 behutsam sanierte Immobilien aus
Foto: Bettina Knauth
Herreth – Die Initiative Rodachtal zeichnet Immobilien aus, deren traditioneller Charakter bei der Sanierung bewahrt wurde. Der 1. Preis geht nach Herreth.

„Das ist ja wie in „Schöner Wohnen!“ Martin Finzel zeigt sich beim Rundgang durch das ehemalige Bauernhaus der Familie Müller-Röhr in Herreth von der gelungenen Kombination aus Modern und Alt  begeistert. Die Initiative Rodachtal, der Ahorns Bürgermeister vorsteht, hat dem umfänglich sanierten Dreiseitenhof im Ortskern den ersten Platz beim Baukulturpreis 2022 zuerkannt.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.