Trotz starker Kritik
Kauerndorfer Tunnel: Im November geht es los!
Jahrzehntelang haben die Kauerndorfer für ihre Umgehung gekämpft. Jetzt geht es los mit der Umsetzung des Millionen-Projekts.
Jahrzehntelang haben die Kauerndorfer für ihre Umgehung gekämpft. Jetzt geht es los mit der Umsetzung des Millionen-Projekts.
Foto: Archiv/Jürgen Gärtner
Christine Fischer von Christine Fischer Bayerische Rundschau
Kauerndorf – Zuletzt war sogar ein Stopp der Ortsumgehung gefordert worden, doch nun starten die Baumaßnahmen zeitnah. Eine Umleitungsstrecke wird errichtet.

In einer Sondersitzung des Ködnitzer Gemeinderats am Montagabend (26. September) gab der neue Leiter des Staatlichen Bauamts Bayreuth, Uwe Zeuschel, bekannt, dass noch in diesem Jahr mit den ersten Baumaßnahmen für den Kauerndorfer Tunnel begonnen wird.

Umleitungsstrecke wird errichtet

Als erstes Projekt wird ab November zwischen Untersteinach und Kauerndorf neben der bestehenden Fahrbahn eine Behelfsstraße errichtet, die während des Umgehungsbaus als Umleitung dienen soll.

Außerdem teilte Zeuschel mit, dass das Millionen-Projekt am Freitag im Bayerischen Staatsanzeiger ausgeschrieben wird. Damit kann die Auftragsvergabe beginnen. Für diese beiden Nachrichten gab es tosenden Applaus der großen Zuhörerschaft, die den Saal im Vereinsheim des SKC Fölschnitz füllte.

Zuletzt war ein Stopp gefordert worden

Der geplante Bau der Kauerndorfer Ortsumgehung samt Tunnel für insgesamt 90 Millionen Euro war in den vergangenen Wochen heftig diskutiert worden, nachdem die Grünen und auch der Kulmbacher Oberbürgermeister Ingo Lehmann (SPD) das Projekt als überdimensioniert und aus der Zeit gefallen kritisiert und einen Stopp gefordert hatten.

Die Sorge der Kauerndorfer, die seit Jahrzehnten für eine Ortsumgehung gekämpft hatten, dass der Tunnelbau so kurz vor der Umsetzung noch gestoppt werden könnte, war entsprechend groß. Die konnten die Vertreter des Bauamts, die die Pläne noch einmal detailliert vorstellten, den Kauerndorfern nun am Montagabend nehmen.

Zwei besondere Gäste

An der Sondersitzung nahmen auch die örtliche Bundestagsabgeordnete Emmi Zeulner (CSU) und Landrat Klaus Peter Söllner (FW) teil, die beide noch einmal ein leidenschaftliches Plädoyer für den Kauerndorfer Tunnel hielten.

Lesen Sie auch: 

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen:
Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: