Porträt
„Der Patient muss im Mittelpunkt stehen“
Jürgen Melzer sieht seinem Ruhestand gelassen entgegen.
Foto: Bezirksklinikum Kutzenberg
Ebensfeld – 36 Jahre lang wirkte Jürgen Melzer als Psychologe in Kutzenberg. Ende September geht er nun in den Ruhestand.

Nein, langweilig wird es ihm nicht, wenn er an seinen Ruhestand denkt. Neun Jahre in einem humanistischen Gymnasium hätten ihn darauf vorbereitet, dass alles fließt, das Leben also Veränderungen erfährt. Und unsicher oder ängstlich macht den Psychologen das Ende seiner Kutzenberger Berufsphase auch nicht.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.