Fasching
Kein Zutritt für Narren
„Bürgermeister, hopp, rück den Schlüssel raus“!
„Bürgermeister, hopp, rück den Schlüssel raus“!
Foto: Monika Schütz
F-Signet von Monika Schütz Fränkischer Tag
Ebensfeld – Wegen Corona verwehrt Bürgermeister Bernhard Storath den Narren den Zutritt zum Rathaus.

Rathausvorplatz. 11.11. Die Jecken um Horst Amon brauchen Plan B. Der Bürgermeister hat ihnen den Zutritt zum Rathaus verwehrt. „Corona wegen“, sagt der erste EKG-Präsident Horst und sinnt grimmig auf Rache.

Das Ganzkörperkondom ist der beste Coronaschutz!
Das Ganzkörperkondom ist der beste Coronaschutz!
Foto: Monika Schütz

Mit seinen Narren von der Ebensfelder Karneval Gesellschaft „EKG“ hat er kurzerhand ein Zelt errichtet, Stehtische aufgebaut und ein „ganz besonderes Geschenk“ dabei. Doch zuerst gilt es, sich die Macht über das Rathaus zu sichern. Pünktlich um 11 Uhr 11- und keine Minute eher, sonst gibt’s ne Strafrunde Schnaps – setzen sich die Narren die Kappen auf, eilen im Laufschritt die Stufen hoch und treffen auf zwei energische Bürgermeister, die ihren Schlüssel unbedingt verteidigen wollen. Es bleibt beim Wollen, die EKG-Übermacht ist zu groß. Ein kurzes Gerangel folgt. Gewonnen!

Oje, der Bürgermeister hat grad erfahren, was ihm blüht.
Oje, der Bürgermeister hat grad erfahren, was ihm blüht.
Foto: Monika Schütz

Schlüssel erbeutet

Johlend hält der EKG-Präsident den erbeuteten Schlüssel hoch und sichert sich die wertvolle Trophäe. Im nächsten Augenblick werden Bernhard Storath und seine Stellvertreterin Gabriele Böhmer zu Mundschänken degradiert. Einschenken hier, einschenken da – und das ganze ein bisschen zackig. Das gefällt den rund ein Dutzend Zuschauern. Mehr sind bei fünf Grad und dickem Nebel nicht gekommen. Sei es drum.

EKG-Präsident Horst Amon jubelt: der Rathausschlüssel ist erobert.
EKG-Präsident Horst Amon jubelt: der Rathausschlüssel ist erobert.
Foto: Monika Schütz

Jetzt ist es auf jeden Fall Zeit für die angedachte Rache: das „Geschenk“ wird ausgepackt: es ist ein weißer Schutzanzug. „Ein Ganzkörperkondom?“, staunt Bernhard Storath. Er ist an diesem Freitag mit Luftschlangen und Hörnern dekoriert, Gabriele sieht einem feschen Musketier gleich. Storath muss nun unter Gejohle in den weißen Overall hineinsteigen. Ob ihm das gefällt? Er zieht gespielt die Nase hoch – das Gelächter ist wieder auf seiner Seite. Nun eilen Simone und Daniela vom EKG zu Hilfe: denn der Bürgermeister ist noch nicht fertig: wenn er schon wegen Corona Angst hat, dann kriegt er auch noch einen grünen Mundschutz um, Handschuhe, Brille und eine Windel. Eine, die ordentlich was aushält.

Das Ganzkörperkondom  ist der beste Coronaschutz!
Das Ganzkörperkondom ist der beste Coronaschutz!
Foto: Monika Schütz

Der EKG Präsident beginnt seine Sitzung mit einem kräftigen EKG – ole, ole, ole und einem Tusch. Den hatte Günther Walter vorbereitet, wie auch die Musik zur Polonaise und zur Schunkelrunde. Denn auch die EKG hatte Grund zum Feiern: ihren Geburtstag, genau gesagt, den 23. Erneut wurden Rufe nach den Mundschenken laut. Böhmer und Storath eilten zu den durstigen Kehlen und schenkten nach.

11 Uhr 11 –  die Jecken laufen die Treppe zum Rathaus hoch.
11 Uhr 11 – die Jecken laufen die Treppe zum Rathaus hoch.
Foto: Monika Schütz

In der anschließenden Faschingssitzung ging es rund: Wieso kosten am Baggersee-Kiosk 6 Nuggets 3.50 Euro und zwölf Nuggets glatte 7.50 Euro? Da ist doch zweimal sechs billiger? Der Bürgermeister vermutete: „Zwölf machen mehr Arbeit?“

11 Uhr 11 - die Jecken laufen die Treppe zum Rathaus hoch.
11 Uhr 11 - die Jecken laufen die Treppe zum Rathaus hoch.
Foto: Monika Schütz

Auch auf die Frage, warum man statt der neu geplanten Ampel nicht alle 500 Meter einen Zebrastreifen anbringt, äußerte er sich eher vorsichtig : „Wo sollen wir dann mit den toten Zebras hin?“. Keine Ahnung hatte der degradierte Rathausboss, warum zuerst eine Hundewaschanlage und danach erst die heiß ersehnte Tankstelle nach Ebensfeld kam. Schulterzucken.

„So, nachdem wir uns jetzt den Hintern abgefroren haben, gehen wir alle zum Aufwärmen in die Gastwirtschaft Blitz!“, sprach der Präsident und beendete gut gelaunt den einstündigen Karnevalsauftakt. EKG, Ole, Ole, Ole – Ebensfeld Helau!!

 

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen:
Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: