Aufbruch
„Die Anne“ geht weg aus Lichtenfels
Pfarrerin Anne Salzbrenner blickt nach vorn und dankbar zurück. Seit 27 Jahren hat sie die erste Pfarrstelle in Lichtenfels inne. Nun steht ein Wechsel an.
Foto: R. Popp
Lichtenfels – Pfarrerin Salzbrenner war und ist eine feste Größe am Obermain. Nun organisiert sie ihren Umzug nach Unterfranken. Was sie mitnimmt.

Im November letzten Jahres machte die Nachricht wie ein Lauffeuer die Runde, dass Anne Salzbrenner Lichtenfels verlassen wird – nach 27 Jahren. Sie wird Dekanin in Rügheim (Kreis Haßberge). Jetzt rückt der Tag des Abschieds näher. Am 24. Juli wird es dazu einen Gottesdienst mit anschließender Begegnungsmöglichkeit im Schützenhaus geben. Die letzten Amtshandlungen als Pfarrerin und stellvertretende Dekanin am Obermain – vieles muss noch organisiert werden. Trotzdem nimmt sie sich Zeit für ein Gespräch, um das wir sie gebeten haben.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich