Stellenabbau
Einigung erzielt: Baur passt seine Planungen an
Stiller Protest vor dem Baur-Hochhaus in Burgkunstadt. Mitarbeiter des Call-Centers hatten dort in einer Mahnwache gegen die geplanten Maßnahmen protestiert. Die Zahl der Arbeitsplätze soll deutlich abgebaut werden.
Stiller Protest vor dem Baur-Hochhaus in Burgkunstadt. Mitarbeiter des Call-Centers hatten dort in einer Mahnwache gegen die geplanten Maßnahmen protestiert. Die Zahl der Arbeitsplätze soll deutlich abgebaut werden.
Foto: Barbara Herbst
Burgkunstadt – Es kommt Bewegung in die Sparmaßnahmen bei Baur: Der Betriebsrat hat einer entschärften Vereinbarung zugestimmt. Das sind die Änderungen.

Es soll weniger Betroffene geben, und vor allem gibt man sich mehr Zeit. Die Nachricht, die die 500 Beschäftigten der drei Call-Center bei Baur Fulfillment Solutions (BFS) vor einigen Tagen auf einer Betriebsversammlung erhielten, klang hart: In dem Bereich sollen drei Millionen Euro eingespart werden, um konkurrenzfähig zu bleiben. Gelingt das nicht, steht die Schließung aller drei Call-Center an den Standorten Burgkunstadt, Bayreuth und Neustadt bei Coburg im Raum.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter