Schick-Gruppe
Nach Verkauf: Anton Schick zieht sich zurück
Anton Schick am Firmensitz Albertshausen. Nach dem Verkauf der Schick-Gruppe wird Anton Schick als Geschäftsführer ausscheiden.
Benedikt Borst
Benedikt Borst von Benedikt Borst Saale-Zeitung
Bad Kissingen – Anton Schick scheidet nach dem Verkauf der Schick-Gruppe als Geschäftsführer aus. Die Hintergründe und was das für den Standort bedeutet.

Am Tag nach dem Paukenschlag ist klar: Anton Schick wird sich nach dem Verkauf der Schick-Gruppe aus den Unternehmen zurückziehen. Die Gastronomieprojekte führt er weiter. Der Name Schick ist seit der Gründung des Bauunternehmens 1904 mit Bad Kissingen verbunden. Die Schick-Gruppe ist den vergangenen Jahren über die Region gewachsen und unterhält Standorte in Hanau, Meiningen und München. Die Firma war unter Architekt Max Littmann zu Beginn des 20. Jahrhunderts am Bau der Bad Kissinger Wahrzeichen und heutigen Welterbebauten ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.