Wieder in Sicherheit
Stoschek rettet ausgebüxtes Pferd vor Autos
Michael Stoschek führt Wallach Lord am Halfter die Coburger Südzufahrt hinauf. Ein Mitarbeiter im Auto dahinter sicherte Mensch und Tier.
Foto: Privat
Coburg – Da läuft Brose-Chef Michael Stoschek über die B 4. An seiner Seite trottet der Wallach Lord. Das medienwirksame Ende einer versuchten Stallflucht.

Donnerstagmittag in Coburg-Creidlitz: Martin Angermüller will gerade seine drei Pferde auf ihre Koppel nahe dem Creidlitzer Bahnhof bringen, wie er es jeden Tag tut. Der Wallach mit Namen Lord, 24 Jahre alt und Ruheständler, sowie die 12 und 14 Jahre alten Stuten sind schon auf die Koppel nahe dem Stall gelaufen, als sie scheuen, umdrehen und durchs noch offene Tor davongaloppieren. „Ich konnte sie nicht aufhalten“, sagt Angermüller. Hilflos muss er zusehen, wie die Pferde an ihrem Stall vorbei und davonlaufen, Richtung Coburg.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.