Verfahren
Anklage erfolgt frühestens im Frühjahr 2023
Krematorium im Konzentrationslager Ravensbrück. Wer hier als Aufseher tätig war, hat möglicherweise Beihilfe zum Mord geleistet.
Foto: Privatarchiv Norbert Radtke
Simone Bastian von Simone Bastian Coburger Tageblatt
Coburg – Wie kommt es, dass die Coburger Staatsanwaltschaft wegen des KZ Ravensbrück ermittelt? Und wann findet der Prozess statt?

Die Staatsanwaltschaft Coburg ermittelt derzeit gegen einen Mann, der von April 1943 bis Mai 1945 im Konzentrationslager Ravensbrück Dienst getan und damit den Tod von Häftlingen ermöglicht haben soll. Die Staatsanwaltschaft Coburg ist zuständig, weil der heute 98-Jährige damals erst 19 Jahre alt war und dem Jugendstrafrecht unterlegen wäre. Deshalb wird das Wohnortprinzip angewandt: Zuständig ist die Staatsanwaltschaft, in deren Bereich der Beschuldigte heute lebt.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.