Doppelmord in ...
Zeugen wollen aus Angst nicht aussagen
Er verbarg sein Gesicht – doch die Zeugen hatten panische Angst vor ihm.
Foto: Chris Winter
Coburg – Zwei Zeuginnen im Prozess um den Doppelmord in einem Asylheim in Kronach wollten nicht aussagen. Sie hatten panische Angst vor dem Angeklagten.

Der dritte Verhandlungstag begann schleppend. Erst verzögerte die schlechte Tonqualität einer Videovernehmung den Fortgang der Beweisaufnahme, dann war es die panische Angst zweier Zeuginnen vor dem 35 Jahre alten Angeklagten, die die Verhandlung ins Stocken brachte. Dem Angeklagten wirft die Staatsanwaltschaft vor, aus verschmähter Liebe und rasender Eifersucht eine 31-jährige Frau aus Eritrea und ihre zweijährige Tochter am Pfingstsonntag vergangenen Jahres erstochen zu haben. Auslöser für die Bluttat in der Asylbewerberunterkunft in ...

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal