Das nächste Virus
Coburger Kinderklinik ist „am Limit“
Bundesweit sind die Kinderkliniken derzeit voll belegt. Ein Grund dafür ist die Welle an Infektionen mit dem RS-Virus.
Sebastian Gollnow, dpa
Oliver Schmidt von Oliver Schmidt Coburger Tageblatt
Coburg – Die „RSV-Welle“ betrifft derzeit viele Säuglinge und Kleinkinder. Am Klinikum Coburg musste sogar schon vorübergehend ein Aufnahmestopp verfügt werden.

Die Corona-Pandemie ist noch immer nicht ganz ausgestanden, mit der kalten Jahreszeit steht die klassische Grippewelle wieder vor der Tür – und jetzt auch noch das: Der Respiratorische Synzytial-Virus (kurz RSV) grassiert und bereitet auch im Coburger Land vielen Eltern große Sorgen. Denn: RSV kann sich zwar jeder einfangen, doch gefährlich ist es – unter bestimmten Voraussetzungen – ausschließlich für Säuglinge und Kleinkinder.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben