Genuss in Coburg
Ein Koch ohne Salto und doppelten Boden
So kennt man Fred Raab: verschmitzt lächelnd an seinem Lieblingsplatz in der Künstler-Klause.
Foto: Oliver Schmidt
Coburg – Fred Raab ist seit 40 Jahren Chef der Künstler-Klause. Zum Jubiläum spricht er über seinen ungewöhnlichen Werdegang – und über eine schöne Liebesgeschichte.

Die folgende Anekdote mag kitschig klingen, sie ist aber wahr, sehr schön sowieso, und außerdem beschreibt sie ganz gut, was für eine Mensch „der Fred“ ist. Also: In den späten 1980er Jahren hatte Fred Raab, Chef der Künstler-Klause, eine neue Servicekraft eingestellt. Die beiden mochten sich auf Anhieb, und deshalb unternahmen sie auch privat etwas zusammen. Das erste Date endete in der Wohnung der Servicekraft, die plötzlich Hunger bekam. Ihr Kühlschrank gab allerdings nicht wirklich etwas her – oder vielleicht doch?!

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.