Projekt in Coburg
Erste Vesperkirche – zweiter Anlauf
Dieses Foto stammt von einem vergleichbaren Projekt in Schweinfurt. Dort hatte die Vesperkirche im Jahr 2017 das Motto „Miteinander für Leib &  Seele“.
Dieses Foto stammt von einem vergleichbaren Projekt in Schweinfurt. Dort hatte die Vesperkirche im Jahr 2017 das Motto „Miteinander für Leib &  Seele“.
Foto: Anand Anders
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Coburg – Gemeinsam essen und plaudern in der Morizkirche: Im März 2023 soll es mit dem Event endlich klappen.

Nach der pandemiebedingten Absage in diesem Jahr wird nun für den März 2023 ein erneuter Anlauf genommen. Dann soll die „1. Coburger Vesperkirche“ stattfinden.

Vesperkirche bedeutet, dass es täglich im Kirchenraum der Morizkirche ein Mittagessen geben wird. Hier sind alle willkommen; Konfession, Alter, Familienstand oder Nationalität spielen keine Rolle. „Das Essen wird so günstig sein, dass es sich jeder leisten kann“, heißt es in der Ankündigung. Und: Zur Vesperkirche gehören auch kulturelle, soziale und kirchliche Veranstaltungen.

Der offizielle Startschuss zur „heißen Planungsphase“ fällt am kommenden Samstag, 1. Oktober, um 12 Uhr in der Spitalgasse. Der Posaunenchor St. Moriz wird spielen, es gibt eine Kleinigkeit zu Essen sowie allerhand Informationen rund um die Vesperkirche. Die Initiatoren verschiedener Kirchengemeinden und der Diakonie Coburg hoffen auch noch, ehrenamtlich Mitarbeitende zu gewinnen. Viele weitere Informationen gibt es unter vesperkirche-coburg.de

Lesen Sie auch:

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: