Zukunftssorgen
Puppendrama mit offenem Ende
Wird der kleine Matrose auch künftig Besuch im Museum haben?
Foto: Frank Schulz/Coburger Puppenmuseum
Coburg – Die Mitglieder des Freundeskreises Puppenmuseum ärgern sich: Offenbar plant die Stadt Sparmaßnahmen – aber Informationen gibt es nicht. Nur Gerüchte.

Im Freundeskreis Coburger Puppenmuseum gärt es: „Es ist eine Schande, dass das Puppenmuseum geschlossen werden soll, und keiner weiß Bescheid!“ So schreibt es Irm Titz, ehemalige Stadträtin (CSU) und Vereinsmitglied, ans Tageblatt. „Dem Vernehmen nach“ habe das der Finanzsenat „in nichtöffentlicher Sitzung“ so beschlossen. Und zwar schon für Oktober.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal