Justiz
Ohne Robe Zeit und Nerven sparen
Einigung nach dem Güteverfahren.
Foto: Getty Images
Christiane Lehmann von Christiane Lehmann Coburger Tageblatt
Coburg – Die Güterichterinnen Dr. Ulrike Andersch und Stefanie Kolk moderieren Rechtsstreitigkeiten und arbeiten mit unkonventionellen Mitteln – mit Erfolg.

Omas Perlenkette, Vaters Münzen, die Eigentumswohnung – wer bekommt’s, wenn’s jeder will? Wenn es hart auf hart kommt, entscheidet der Streitrichter. Doch es gibt auch andere Möglichkeiten, um ein solches Verfahren zu umgehen: Die Güterichterinnen Stefanie Kolk und Dr. Ulrike Andersch am Landgericht Coburg bieten in geeigneten und ausgesuchten Rechtsstreitigkeiten eine Konfliktlösung an. 30 solcher Fälle bearbeiten die Frauen im Jahr – zu etwa 90 Prozent einigen sich die Parteien und es kommt nicht mehr zur Gerichtsverhandlung.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.