Wirtschaft
Rettung in letzter Sekunde
„Unser Kulmbach“ will die Innenstadt stärken. Christine Friedlein von der Buchhandlung Friedrich führt jetzt den Verein.
Foto: Jürgen Scheibe/Archiv
Alexander Hartmann von Alexander Hartmann Bayerische Rundschau
Kulmbach – Die Händlervereinigung der Kreisstadt stand vor dem Aus, weil kein Vorsitzender gefunden werden konnte. Jetzt haben sogar zwei Mitglieder kandidiert.

Die Händlervereinigung „Unser Kulmbach“ bleibt bestehen. Die Auflösung drohte, konnte aber in letzter Sekunde abgewendet werden. Bei der Sitzung des Vereins am Montagabend wurde doch noch eine neue Vorsitzende gefunden, die die Nachfolge von Christoph Hofmann antritt, der nach dem Ausstieg seiner Schwester Alexandra zuletzt als kommissarischer Vorsitzender fungiert hatte. Es gab überraschenderweise gleich zwei Bewerberinnen.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.