Jupps Gartentipps
Der Natur ihre Ruhe lassen
Ab Mitte Oktober sollte man einfach mal die Finger von der Gartenschere lassen.
Foto: Christin Klose, dpa
F-Signet von Josef Schröder Fränkischer Tag
Bamberg – Der Herbstputz im Garten sollte nicht zu intensiv ausfallen. Den Pflanzen schadet ein zu später Rückschnitt.

In den Gärten wird zurzeit einfach drauf los geschnitten. Das lässt jedes Wissen über die Gesetzmäßigkeit des Triebwachstums vermissen. Man muss dabei auch bedenken, dass die Wunden an den Gehölzen bis zum Frühjahr offen und damit ungeschützt bleiben. Der Baum oder Strauch kann in der Ruhezeit seine Wunde nicht mehr selber gegen Pilzkrankheiten abschotten. Außerdem bilden sich Risse durch Eintrocknen an den Schnittstellen, in die Pilzsporen einwandern können.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.