Fußball
Nach Spuck-Attacke: Das sagt Coburgs Sertan Sener
Sertan Sener ist als Edeltechniker und Torjäger bekannt. Nun sorgte der Coburger mit einer unrühmlichen Aktion für negative Schlagzeilen.
Foto: Hartmut Guhling
Tobias Herrling von Tobias Herrling Fränkischer Tag
Coburg – Ekel-Alarm in der Landesliga: Coburgs Sertan Sener spuckt einen Gegenspieler an und fliegt vom Feld. Dem Torjäger des FCC droht eine lange Sperre.

Diese Niederlage hat ein Nachspiel: Fußball-Landesligist FC Coburg unterlag am Wochenende überraschend beim TSV Gochsheim (0:2), verpasste den Sprung an die Tabellenspitze und muss wohl längere Zeit auf einen seiner wichtigsten Spieler verzichten. Sertan Sener, mit zwölf Toren bester Torschütze der Vestekicker, spuckte in einer hitzigen Schlussphase in Richtung des Gochsheimers Alexander Derra und flog mit der Roten Karte vom Feld.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.