Fußball
SpVgg Bayreuth: Die Abwehr ist viel zu löchrig
SpVgg-Kapitän Benedikt Kirsch (li.) hält sich den Wiesbadener Torschützen zum 1:0, Benedict Hollerbach, vom Leib.
Foto: Peter Mularczyk
Wiesbaden – Die Oberfranken erzielen in der 3. Liga ihren ersten Treffer, sind in Wiesbaden aber ohne Chance. Der Aufsteiger wartet weiter auf den ersten Punkt.

Es war kein guter Auftritt der SpVgg Bayreuth am Mittwochabend beim SV Wehen Wiesbaden. Auch im dritten Spiel in der 3. Liga blieb die Mannschaft von Trainer Thomas Kleine ohne Punktgewinn. Den Altstädtern wurden in der Brita-Arena die erste halbe Stunde und ein insgesamt schwaches Abwehrverhalten zum Verhängnis.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.