Bundeswehr-Schule
Toter Offizier ist ein Fall für den Staatsanwalt
Während der Ausbildung in der Kampftruppenschule in Hammelburg (Lkr. Bad Kissingen) ist ein Bundeswehr-Offizier aus bisher nicht bekannten Gründen kollabiert und gestorben. Die Untersuchungen zur Ursache seines Todes laufen.
Symbolfoto: Sebastian Gollnow, dpa
Manfred Schweidler von Manfred Schweidler Fränkischer Tag
Hammelburg – Während eines Einzelkämpfer-Lehrgangs an der Infanterieschule ist ein Offizier der Bundeswehr kollabiert – und gestorben. Was bekannt ist und was noch unklar.

Nur schemenhaft dringt nach einer Woche an die Öffentlichkeit, was in der Kampftruppenschule in Hammelburg (Landkreis Bad Kissingen) passiert ist. Ein Offizier, über dessen Identität und Herkunft die Bundeswehr zunächst Stillschweigen bewahrt, war kollabiert – nach inoffiziellen Angaben während des Einzelkämpferlehrgangs, der Teil der Weiterbildung für das Führungspersonal ist.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.