Perversionen
Urteil: Für jedes Bild musste ein Kind leiden
Laut der Generalstaatsanwaltschaft Bamberg steigen die Fallzahlen bei kinderpornografischen Straftaten.
Foto: SZ-Designs, adobe stock
F-Signet von Udo Güldner Fränkischer Tag
Bamberg – Ein 60-Jähriger aus dem Landkreis Bamberg legte sich Fotoalben mit Kinderporno-Bildern an. Seine pädophile Neigung wollte er sich nicht eingestehen.

Es sollten ganz besondere Foto-Alben werden. Solche mit hunderten Bildern nackter Kinder. Mit dabei auch sexuelle Perversionen an einem gerade einmal vierjährigen Jungen. Auf anderen Seiten sind unbekleidete Jugendliche zu sehen. Die Ekel-Fotos hat sich ein 60-jähriger Mann aus dem Landkreis Bamberg, den wir Konrad nennen wollen, im Internet besorgt. Nun hatte das Schöffengericht am Amtsgericht Bamberg den Fall vor sich. Schockierende Fotos im Supermarkt-Drucker ausgedruckt Nach 130 Fotos ist die Rolle mit dem Fotopapier leer. Bis es ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.