Prozess
Zu hartes Training bei der Bundespolizei?
Die Ausbildung bei der Bundespolizei ist nichts für Zartbesaitete. Aber wie weit darf das Training gehen?
Grafik: Micho Haller
F-Signet von Udo Güldner Fränkischer Tag
Bamberg – Hat ein Ausbilder der Bundespolizei in Bamberg zwei angehende Beamte zu hart rangenommen? Vor Gericht ging es um fahrlässige Körperverletzung, aber im Grunde auch um einen ganzen Berufsstand.

Im Oktober 2021 verletzten sich zwei Polizeischüler während einer Trainingseinheit in einer Sporthalle des Ausbildungszentrums der Bundespolizei in Bamberg. Einer hat nach einem Handkantenschlag tagelang einen steifen Hals. Der andere nach einem Bodenkampf ein geplatztes Trommelfell, das operiert werden muss. Nun stand der Ausbilder wegen vorsätzlicher Körperverletzung vor dem Amtsgericht Bamberg.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.