Schmerzensgeld
20-Jähriger soll Schülerinnen sexuell belästigt haben
Auf dem alten Muna-Gelände in Breitengüßbach soll ein 20-Jähriger im Dezember 2020 zwei damals 13-jährige Schülerinnen zum Oralsex gezwungen haben. Doch es liegen keine eindeutigen Beweise vor.
Ronald Rinklef
F-Signet von Udo Güldner Fränkischer Tag
Breitengüßbach – Was ist im Dezember 2020 auf dem Muna-Gelände in Breitengüßbach geschehen? Vor dem Amtsgericht Bamberg sollte geklärt werden, ob sich ein damals 20-Jähriger an zwei 13-jährigen Mädchen verging.

Das Verfahren vor dem Amtsgericht Bamberg wegen sexuellen Missbrauchs an Kindern brachte kaum Licht ins Dunkel – auch weil ein Großteil der Prozesses unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfand. Weit über eine Stunde dauert die Befragung einer der Schülerinnen, die wir Linda nennen wollen. Als sie den Gerichtssaal verlässt, ist sie in Tränen aufgelöst. Auch ihr Vater kann seine 15-jährige Tochter nicht beruhigen. „Hier machen sie Kinder fertig“, hört man ihn noch schimpfen. Hinter der für Zuhörer verschlossenen Tür hat ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben