Untere Brücke
Bambergs Treffpunkt für Trinkgelage
Die Polizei räumte am Pfingstsonntag die Untere Brücke. Dort hatten sich zuvor mehrere Hundert Menschen aufgehalten.
Foto: News 5/Merzbach
Bamberg – Lärm, Müll, Betrunkene: Auf der Unteren Brücke in Bamberg ist keine Entspannung in Sicht. Anwohner fordern jetzt ein härteres Vorgehen der Stadt.

Die ohnehin oft angespannte Situation auf der Unteren Brücke spitzte sich am langen Pfingstwochenende weiter zu. Insgesamt gab es 70 Anzeigen – hauptsächlich wegen Vergehen im Zusammenhang mit den Pandemie-Beschränkungen, aber auch Gewalt- und Diebstahlsdelikte. Sonntagnacht wurde die Brücke geräumt.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.