Brose Bamberg
Ausraster im Parkhaus: Hausverbot für Roijakkers
Der 40-jährige Niederländer Johan Roijakkers ist seit vergangenem Jahr Cheftrainer bei Brose Bamberg.
Foto: Swen Pförtner, dpa
Bamberg – Der Brose-Cheftrainer soll eine Parkhaus-Mitarbeiterin als "Nazi" beschimpft haben. Was ist vorgefallen und wie reagiert der Verein auf die Vorwürfe?

Irrungen und Wirrungen gab es beim neunfachen deutschen Basketball-Meister Brose Bamberg in den zurückliegenden Sommerpausen einige. Im vergangenen Jahr stand sogar kurzzeitig der Fortbestand des Profiteams auf der Kippe, nachdem die Brose-Unternehmensgruppe angekündigt hatte, sich als Gesellschafter aus der Bamberger Basketball GmbH zurückziehen.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich