Basketball-EM
Sind die deutschen Überflieger zu stoppen?
„I believe I can fly“, denkt sich Franz Wagner nach einem gelungen Drei-Punkte-Wurf. Der 21-jährige Berliner und NBA-Profi aus Orlando bleibt aber nach der Gala gegen Griechenland auf dem Boden. Im Hintergrund lässt der griechische Kapitän Kostas ...
Foto: Bertram Wagner
Udo Schilling von Udo Schilling Fränkischer Tag
Berlin – Deutschland greift bei der EM nach dem Viertelfinaltriumph gegen Griechenland nach einer Medaille. Gegen Spanien ist der Finaleinzug keine Utopie.

Einen Tag nach dem Halbfinaleinzug bei der Heim-EM genossen die deutschen Basketballer ihren freien Tag in Berlin. Bundestrainer Gordon Herbert ordnete nach dem 107:96 (57:61)-Triumph über Griechenland Erholung an. Den Kopf frei bekommen, dürfte für viele nach diesem Basketball-Fest in der Arena am Ostbahnhof aber nicht so einfach gewesen sein. Die Stimmung in der mit 14.073 Zuschauern ausverkaufen Halle, darunter etwa 3000 griechische Fans, war famos – so wie das gesamte Spiel.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.