Fußball
Cluberer Erik Shuranov: Karriere im Zeitraffer
Beim 2:5 gegen den HSV erzielt Erik Shuranov sein drittes Saisontor, er lässt  Sven Ulreich keine Chance.
Foto: Sportfoto Zink
Bamberg – Erst 19 Jahre und schon Hoffnungsträger: Der gebürtige Bamberger Erik Shuranov ist das Sturm-Juwel des 1. FC Nürnberg – und hat noch viel vor.

Es läuft die Nachspielzeit. Der 1.FC Nürnberg bekommt eine letzte Gelegenheit, nicht mit leeren Händen die Heimreise antreten zu müssen. Im ESV-Stadion in Ingolstadt zeigt Schiedsrichter Felix Prigan auf den Punkt, Elfmeter für den Club. Das ist eine Sache für Erik Shuranov. Der gebürtige Bamberger lässt sich die Chance nicht nehmen und sichert an diesem Septembertag 2020 der Nürnberger U19 einen Punkt. Immerhin ein Unentschieden zum Start in die neue Saison, nachdem der Club-Nachwuchs früh in Rückstand geraten war.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.