Fake-Profile
Erster Schritt zum Rauswurf von Klaus Stieringer?
Der Rückhalt für Klaus Stieringer schwindet. Nach der Rücktrittsforderung aus dem größten SPD-Ortsverein beschloss der Unterbezirk Freitagnacht einstimmig ein Parteiordnungsverfahren.
Foto: Grafik: Micho Haller
Fake-Profil-Affäre
Bamberg – Die Bamberger SPD will nach der Fake-Profil-Affäre den Rauswurf von Klaus Stieringer. Wie steht er selbst dazu? Und was passiert als nächstes?

Es war ein Sicherheitsabstand von 35 Kilometern, der die Versammlung von der im Aufruhr befindlichen Bamberger Sozialdemokratie trennte. Proteste gegen, aber auch Beifallsbekundungen für den umstrittenen ehemaligen Fraktionschef Klaus Stieringer waren nicht zu erwarten. An der Brisanz hat es freilich wenig geändert, dass der SPD-Unterbezirksvorstand das heikle Thema Parteiausschlussverfahren gewissermaßen ins Exil der alten Bistums-Festungsstadt Forchheim verlagerte.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.