Fake-Profil-Affäre
Stieringer stellt sich Verfahren zum ...
Klaus Stieringer wirft einen dunklen Schatten auf die Bamberger SPD.
Foto: Illustration : Micho Haller
Fake-Profil-Affäre
Bamberg – Die Liste der Vorwürfe gegen den SPD-Stadtrat ist lang. Auch sein Rückhalt schwindet. Trotzdem wird nun eine friedliche Lösung diskutiert.

Für die zwei Dutzend SPD-Delegierten, die am Freitagabend in Forchheim zusammenkommen, könnte es ein langer Abend werden. Von Fake-Accounts bis Schmutzkampagne reicht die Liste der Vorwürfe gegen den umstrittenen SPD-Stadtrat Klaus Stieringer. Trotz der brisanten Diskussionspunkte, die in dieser Nacht als einer von vielen Tagesordnungspunkten auf den Tisch kommen, scheint die erwartete Zerreißprobe zwischen zwei Lagern auszufallen. Schon im Vorfeld wird eine friedliche Lösung diskutiert.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal