Filialleiterin rät
Frauen müssen sich mehr trauen
Die Breitengüßbacherin Dana Benkert hat es im Bankwesen  in die Führungsebene geschafft und leitet zwei Filialen.
Die Breitengüßbacherin Dana Benkert hat es im Bankwesen in die Führungsebene geschafft und leitet zwei Filialen.
Foto: Anette Schreiber
Breitengüßbach – In der Welt der Banker hat es die Breitengüßbacherin Dana Benkert in die Führungsebene geschafft und leitet zwei Filialen.

Schon früh wusste Dana Benkert: „Ich will zur Sparkasse Bamberg.“ Gleich nach der Schule hat sie bei der Sparkasse Bamberg eine Ausbildung gemacht. An deren Ende stand für die heute 41-Jährige fest: Ich möchte in die Vermögensberatung und Führungskraft werden. Beides hat sie erreicht und stellt zufrieden fest – „ich bin angekommen“. Die Breitengüßbacherin leitet seit elf Jahren die Filiale in ihrem Heimatort Breitengüßbach und seit einem Jahr zusätzlich die in Zapfendorf.

Weiterlesen mit
F+ Monatsabo 9,99 €
  • Alle Artikel auf fraenkischertag.de
  • Exklusive Geschichten und Hintergründe aus Ihrer Region
  • Monatlich kündbar
Jetzt 1 Monat kostenlos testen

Schon früh wusste Dana Benkert: „Ich will zur Sparkasse Bamberg.“ Gleich nach der Schule hat sie bei der Sparkasse Bamberg eine Ausbildung gemacht. An deren Ende stand für die heute 41-Jährige fest: Ich möchte in die Vermögensberatung und Führungskraft werden.