Heiß begehrt
Wie man in Bamberg noch an Brennholz kommt
Forstwirt Christian Straub arbeitet für den Forstbetrieb der Stadt Bamberg – Holz ist sein Element.
Foto: Barbara Herbst
Thema: Energie
Bamberg – Holz von der Buche ist derzeit kaum noch zu bekommen. Doch wer zur Motorsäge greift oder auf andere Holzarten umsteigt, kann tatsächlich Geld sparen.

Wie ein Messer durch die Butter gleitet die Motorsäge durch den entasteten Stamm des am Boden liegenden Kirschbaums, immer im Abstand von einem Meter. Leicht und spielerisch scheint im Weipelsdorfer Forstrevier Christian Straub die anspruchsvolle Waldarbeit von der Hand zu gehen, Denn Holz ist das Element des 29-jährigen Forstwirts, der neben seiner Arbeit für den Forstbetrieb der Stadt Bamberg auch als Holzhändler in Hallstadt tätig ist. Und in beiden Funktionen viele Kaufinteressenten aufs nächste Jahr vertrösten muss.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.