9 wichtige Fragen
Das müssen Forchheimer über die Kreuzimpfung ...
Aufgrund neuer Studienergebnisse empfiehlt die STIKO bei Astrazeneca eine Kreuzimpfung mit einem mRNA-Impfstoff.
Aufgrund neuer Studienergebnisse empfiehlt die STIKO bei Astrazeneca eine Kreuzimpfung mit einem mRNA-Impfstoff.
Foto: Julia Scholl
Forchheim – Erst Astraeneca, dann mRNA? Aktuell wird für den besten Schutz eine Kreuzimpfung empfohlen. Was die Menschen im Landkreis jetzt beachten müssen.

1. Was sind die Vorteile einer Kreuzimpfung ? Auf Grundlage aktueller Studienergebnisse empfiehlt die Ständige Impfkommission (STIKO) eine Impfung nach heterologem Schema. Das bedeutet: Für alle, die bei der Erstimpfung Astrazeneca erhalten haben, empfiehlt sie eine Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff wie Biontech. Denn bei einer Kreuzimpfung sei der Impfschutz deutlich höher, als wenn eine homogene Impfung mit zwei Dosen Astrazeneca stattfindet. Das bestätigt auch Dr. Hans-Joachim Mörsdorf, Hausarzt und ärztlicher Leiter des Impfzentrums: „In den Studien wurde eine höhere Antikörperzahl festgestellt. ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren