FT-Flüchtlingsreport
Private Wohnungen für Geflüchtete werden gebraucht
1200 Flüchtlinge leben aktuell im Landkreis Forchheim, davon ein Viertel Ukrainer. Im März ist ein Hilfskonvoi mit Geflüchteten aus der Ukraine in Hallerndorf angekommen.
Foto: Matthias Hoch, Archiv
F-Signet von Karl Heinz Wirth Fränkischer Tag
Forchheim – Noch ist die Flüchtlingssituation im Landkreis Forchheim nicht brisant, derzeit gibt es Unterkunftsplätze. Doch das könnte sich im nächsten Jahr ändern.

Mehr als eine Million Menschen sind in diesem Jahr bislang aus der Ukraine nach Deutschland geflüchtet. Ihre Unterbringung bringt viele Gemeinden ans Limit. Wie ist die Lage und Flüchtlingssituation im Landkreis Forchheim? Kaum sind die seit Februar geflohenen Ukrainer halbwegs auf Quartiere verteilt, quellen in Bayern die Ankerzentren für die Erstaufnahme mit Menschen aus Afghanistan und Syrien über. Wehrfähige Russen, die sich vor der Mobilmachung im eigenen Land in Sicherheit bringen, schlagen bislang nicht scharenweise im Landkreis ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.