Historische Felsenkeller
Wo Fledermäuse gerne wohnen
Andreas Niedling zeigt Heidi Krauß, wo man noch einen Zugang für Fledermäuse anbringen könnte.
Foto: Carmen Schwind
F-Signet von Carmen Schwind Fränkischer Tag
Ebermannstadt – Das Projekt „Erhalt der Felsenkeller in Ebermannstadt für Fledermäuse“ ist offen für alle Besitzer. 69 unterirdische Anlagen gibt es in der Stadt.

Ein Lichtkegel durchdringt die Dunkelheit im Felsenkeller von Heidi Krauß nahe dem Nitsche-Keller in Ebermannstadt. „Ihr habt den Keller wirklich schön hergerichtet“, lobt Alexander Ebert vom Bauamt Ebermannstadt und läuft tief in den Felsenkeller hinein. Fledermäuse können gut überwintern „Hier sieht man, dass die Fledermäuse gut überwintern können. Nur der Spalt am Eingang muss vergrößert werden“, fügt Naturschutzwächter Helmut Schwengber hinzu. „Stimmt, man könnte aber auch an der Holztür einen Schlitz ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.