Innenstadt Forchheim
Reinfall "Langer Samstag": Es fehlt am Konzept
Der „Lange   Samstag“ zeigt exemplarisch, warum die  Forchheimer Innenstadt nicht recht zum Kundenmagnet werden will. Können grundsätzlich längere und einheitliche Öffnungszeiten die Lösung sein?
Barbara Herbst
Stephan Großmann von Stephan Großmann, Sabine Memmel Fränkischer Tag
Forchheim – Es war nicht das schlechte Wetter, das die Kundschaft fern hielt. Die verpasste Chance zeigt nur die Spitze des Eisbergs, die Probleme liegen tiefer.

Wer will, darf sein Geschäft täglich von 6 bis 20 Uhr öffnen. Außer sonntags, bis auf wenige Ausnahmen. So erlaubt es das bayerische Ladenschlussgesetz. Während Einzelhändler in Innenstadtmetropolen wie München und manch Supermarktbetreiber vor Ort grundsätzlich abends gerne länger verkaufen würden, gilt bei den Geschäften in Fußgängerzonen wie in Forchheim eher das Gegenteil.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.