Propaganda mit Blume
Eberns Kollektiv: Die rechte Gefahr schwelt weiter
Unter die Corona-Demonstranten, hier in Ebern, mischten sich fast überall rechte Aktivisten.
Foto: Ronald Rinklef (Archiv)
Ebern – Nach den Corona-Demos ist es still geworden um die dubiose rechtsextreme Gruppe. Aber die selbsternannten Heimatschützer sind weiter aktiv.

Es ist ruhig geworden um das „Kollektiv Zukunft schaffen – Heimat schützen“, kurz KZSHS, das vor allem im Raum Ebern bei den Corona-„Spaziergängen“ zum Jahreswechsel in Erscheinung trat. Der Kampf gegen die „Zwangsmaßnahmen“ zur Eindämmung der Pandemie maskierte die Ideologie der Gruppe, die die freiheitlich-demokratische Grundordnung des Staates ablehnt. Daran hat sich nichts geändert.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal