Verkehr
Zwei Auffahrunfälle fast zeitgleich auf der A 3
Im Baustellenbereich der A 3 bei Heßdorf krachten drei Fahrzeuge ineinander. Die Rettungskräfte kamen nur schwer durch aufgrund der fehlenden Rettungsgasse.
Im Baustellenbereich der A 3 bei Heßdorf krachten drei Fahrzeuge ineinander. Die Rettungskräfte kamen nur schwer durch aufgrund der fehlenden Rettungsgasse.
Foto: Michael Busch
Heßdorf – Meist verlaufen sie glimpflich, die Auffahrunfälle auf der A 3. Sie wird gerade sechsspurig ausgebaut, es gibt mehrere Baustellen.

Fast gleichzeitig ist es am Mittwochnachmittag zu zwei Auffahrunfällen auf der A 3 im Baustellenbereich gekommen. Gegen 14.52 Uhr prallte zwischen der Rastanlage Steigerwald und Höchstadt-Nord in Fahrtrichtung Nürnberg ein Autofahrer im dichten Verkehrsaufkommen auf das vor ihm fahrende Auto. Dann fuhr noch ein weiteres Fahrzeug auf. Die Bilanz: zwei leichtverletzte Personen und rund 30.000 Euro Schaden.

Wie die Polizei mitteilt, krachte es wenig später, um 15.20 Uhr, auf der Gegenfahrbahn. Ebenfalls im Baustellenbereich hatte ein Fahrer bis zum Stillstand abgebremst. Sein Nachfolger reagierte zu spät und fuhr auf, auch das nächste Fahrzeug fuhr in die Unfallstelle. Zwei Personen wurden leicht verletzt und ins Krankenhaus nach Höchstadt gebracht. Zwei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Ein Streifenfahrzeug lotste den Abschleppdienst durch die Baustelle, da wegen der Fahrbahnverengung nur schwer eine Rettungsgasse gebildet werden kann. Der Gesamtschaden hier lag bei etwa 33.000 Euro. Bei beiden Unfällen waren mehrere Feuerwehren im Einsatz.

 

Lesen Sie auch: