Energiekrise
Eislauf-Saison in Höchstadt startet mit Mehrkosten
Im Höchstadter Eisstadion kann man ab heute wieder  seine  Runden drehen. Die Energiepreise explodieren, aber die Stadt wird die Kosten stemmen. Zudem soll sich in absehbarer Zeit  einiges tun für die eisportverrückte  Stadt.
Christian Bauriedel
Christian Bauriedel von Christian Bauriedel Fränkischer Tag
Höchstadt a. d. Aisch – In Höchstadt öffnet das Stadion. Die Energiepreise sind hoch. Doch die Modernisierung ist in Sichtweite – ebenso das Mega-Projekt nebenan.

Höchstadt holt die Schlittschuhe raus: Am Samstag beginnt die Eislaufsaison. „Es ist alles startklar“, sagt Hans-Peter Philipp, Leiter des Sportzentrums. Die Eisfläche ist bereitet, der Eishockeybetrieb läuft schon eine Weile. Für Publikumsverkehr ist nun auch offen. Die Kasse ist am Samstag bereits um 15 Uhr geöffnet, um sich Saisonkarten holen zu können, so die Information der Stadt.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.