Höchstadt Alligators
Lautstarke Alligators punkten beim Spitzenreiter
Auch im zweiten Vergleich der Saison zwischen Weiden und Höchstadt entwickelte sich ein spannendes Spiel. Die Alligators nahmen immerhin einen wichtigen Punkt mit. Andreas Klupp,
Andreas Klupp, Archiv
Hendrik Kowalsky von Hendrik Kowalsky Fränkischer Tag
Höchstadt a. d. Aisch – Pöbeleien zwischen den Fanlagern, ein Unterzahltor und eine kurze Verlängerung: Am Weidener Familientag erweist sich der HEC für die Blue Devils als maximal unangenehm.

Als Außenseiter fuhren dezimierte Alligators in die Oberpfalz. Doch beim Spitzenreiter bewiesen sie, warum mit dem HEC zu rechnen ist. Ohne den gesperrten Coach punkteten sie, unterlagen letztlich aber den Blue Devils Weiden nach Verlängerung mit 3:4 (1:1, 1:1, 1:1, 0:1). Nach dem Spiel kam es verschiedenen Quellen zufolge zu Auseinandersetzungen beider Fanlager rund um das Eisstadion. Die Polizei schritt ein, versuchte die Fanlager zu trennen. Eishockey-Oberliga Süd Blue Devils Weiden – Höchstadter EC n.V. 4:3 Wie am Freitag bei der ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben