Höchstadt Alligators
Alligators im Rausch schlagen Rosenheim erneut
Ekstase im Aischgrund: Höchstadt bezwingt den Titelfavoriten Rosenheim zum zweiten Mal in Folge.
Andreas Klupp, Archiv
Hendrik Kowalsky von Hendrik Kowalsky Fränkischer Tag
Höchstadt a. d. Aisch – Dank des wohl besten Drittels der Saison kämpft Höchstadt den Titelfavoriten erneut nieder. Im Aischgrund platzen mit der Schlusssirene alle Dämme.

Michail Guft-Sokolov biss auf die Zähne, der beim Spiel in Weiden so starke Selber Förderlizenzspieler Michael Schaaf war dabei, sogar der schmerzhaft vermisste Martin Kokes stand im Aufgebot: Die Höchstadt Alligators hatten gegen Rosenheim drei starke Reihen zur Verfügung. Und das lohnte sich: In einem mitreißenden Spiel bezwang der HEC die Starbulls mit 3:2 (1:1, 2:0, 0:1) und setzt das nächste Ausrufezeichen in der Oberliga Süd. Eishockey-Oberliga Süd Höchstadter EC – Starbulls Rosenheim 3:2 Ihre Busbeine hatten die Oberbayern ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.