Spenden benötigt
Ukrainehilfe stockt: Volles Lager, leere Kasse
Uschi Schmidt will mit der Aktion „Franken hilft Ukraine“ sammeln, um die nächsten Hilfstransporte von Anatolii Roshynets zu ermöglichen. Das Spendenlager in der Halle quillt über.
Foto: Bernhard Panzer
Herzogenaurach – Anatolii Roshynets lebt in Herzogenaurach und gibt sein letztes Hemd für die Menschen in der Ukraine. Doch sein nächster Hilfstransport ist gefährdet.

Seit der schreckliche Krieg in seiner Heimat begann, hat Anatolii Roshynets nicht viel geschlafen. Jede freie Minute steckt der in Herzogenaurach lebende Ukrainer in die Hilfe für seine Landsleute. Er sammelt Spenden, organisiert Hilfstransporte und unterstützt Flüchtlinge, die aus dem Kriegsgebiet nach Herzogenaurach kommen, mit Behördengängen und ähnlichem.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.