Einmalige Aktion
Herzogenaurach shoppt vom Sofa aus
Die Teilnehmer freuen sich auf das erste Sofa-Shopping in Herzogenaurach.
Die Teilnehmer freuen sich auf das erste Sofa-Shopping in Herzogenaurach.
Foto: Stadt
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Herzogenaurach – „Sofashopping“ heißt eine neue Marketingidee. Der digitale Einkaufsbummel durch Herzogenaurach ist Ende November geplant.

Am Dienstag, 29. November, findet in Herzogenaurach um 19 Uhr zum ersten Mal das „Sofashopping“ statt: Im Rahmen dieses digitalen Einkaufsbummels stellen sechs Händlerinnen und Händler ihr Angebot vor und präsentieren ihre Produkte und Dienstleistungen.

Alle Bürgerinnen und Bürger können kostenlos via Zoom-Link teilnehmen. Zwei Moderatoren führen durch den Abend. Das „Sofashopping“ ist ein Angebot des Amtes für Stadtmarketing und Kultur und wird gemeinsam mit Herzogenauracher Einzelhändlern realisiert. Moderiert wird es von Tina Geißinger und Thomas Dietz. Für den musikalischen Rahmen sorgt die fränkisch-französische Chansonsängerin Dany Tollemer.

Dany Tollemer singt im Rahmenprogramm.
Dany Tollemer singt im Rahmenprogramm.
Foto: FT-Archiv

Niedrigschwelliges Angebot

Das „Sofashopping“ ist ein digitaler, abendlicher Einkaufsbummel durch Herzogenaurach. Entwickelt als niedrigschwelliges, kontaktarmes und dennoch persönliches Angebot soll es den Marketingstrategen zufolge als unterhaltsame und neue Alternative zum herkömmlichen Einkaufsbummel realisiert werden. Noch immer schätzten viele Menschen Angebote, bei denen sich Distanz und persönliches Shopping auf sichere Art und Weise verknüpfen ließen.

Mit dabei: Die „Villa Sabatino“.
Mit dabei: Die „Villa Sabatino“.
Foto: Stadt

Der Abend ist als digitaler Rundgang durch verschiedene Läden mit begleitender Moderation und einem kulturellen Höhepunkt angelegt. Das Konzept wurde am Donnerstag in der „Villa Sabatino“ vorgestellt. Neben der „Villa Sabatino“ sind am Veranstaltungsabend selbst außerdem die Herzogenauracher Bierfabrik Hoehn, das Bekleidungsgeschäft Männermoden Horbaschek, das „Pop-Up-Weihnachtslädchen“, das Reformhaus Dorweiler und Zeitschel-IT-Dienstleistungen zu sehen.

Live-Präsentationen

Einige der teilnehmenden Anbieter führen nicht nur durch ihren Laden, sondern präsentieren auch Produkte und Dienstleistungen live. Wenn etwas gefällt, kann es direkt im Chat bestellt und zurückgelegt werden. Der Einkauf darf dann im Laden abgeholt und bezahlt werden. Für alle, die auch bei der Abholung lieber auf Distanz setzen, wird der Einkauf im Stadtgebiet Herzogenaurach und Umkreis von 25 Kilometern auf Rechnung geliefert.

Der Abend soll auch Unterhaltungswert haben: Denn Tina Geißinger, Regisseurin und Kommunikationstrainerin, und Thomas Dietz, Schauspieler, Coach und Moderator, führen durch den Abend. Ausstrahlungsort und Moderationslounge ist mit der „Herzo-Bar“ ebenfalls ein Herzogenauracher Haus. Als musikalische Umrahmung ist die in Frankreich geborene Wahlfränkin Dany Tollemer zu hören und zu sehen: Die Sängerin, Schauspielerin und Clownin inszeniert Chansons unbekümmert und lebendig.

Der Link zur Teilnahme ist auf der zugehörigen Internetseite herzogenaurach.de/sofashopping zu finden. Aktiv ist der Link am 29. November ab 18.45 Uhr. Die digitale Tour beginnt mit der Begrüßung durch die Moderatorin und den Moderator um 19 Uhr.

 

Lesen Sie auch:

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: