Spekulation
Geht ein „Feuerteufel“ in Kronach um?
In der Nacht vom 26. auf den 27. November sind die Kameraden der Kronacher Feuerwehr insgesamt drei Mal ausgerückt, da jeweils ein Müllbehälter in Flammen aufgegangen war.
Feuerwehr Stadt Kronach
Daniela Pondelicek von Daniela Pondelicek Fränkischer Tag
Kronach – Am ersten Adventswochenende sind mehrere Mülltonnen in Kronach angezündet worden – nicht der erste derartige Vorfall. Ermittler äußern sich zu einem möglichen Zusammenhang der Taten.

Es muss sich für die Kameraden der Kronacher Stadtfeuerwehr so angefühlt haben, als wären sie in einer Zeitschleife gefangen. Gleich drei Mal mussten sie in der Nacht vom 26. auf den 27. November ausrücken. Das Meldebild war jedes Mal gleich, der Ort variierte nur minimal: Am Friedhof, in der Andreas-Limmer-Straße und in der Friesener Straße war jeweils ein Abfallbehälter in Brand geraten.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben