Nach Protest
Bürgermeister kämpft für ungeimpfte Pfleger
Gerhard Wunder wird in seinem Bürgermeisteramt immer wieder konfrontiert mit den Sorgen von Menschen in Pflege- und Gesundheitsberufen.
Gerhard Wunder wird in seinem Bürgermeisteramt immer wieder konfrontiert mit den Sorgen von Menschen in Pflege- und Gesundheitsberufen.
Foto: Anna-Lena Deuerling, Archiv
Kronach – Gerhard Wunder aus Steinwiesen positioniert sich gegen den Impfzwang. Was Parteifreunde davon halten und wer von einem "komischen Argument" spricht.

Das Thema ist ein bundespolitisches, doch inzwischen fühlt sich auch Gerhard Wunder (CSU) als Steinwiesener Bürgermeister dazu aufgerufen, Stellung zu beziehen. Es geht um die angestrebte Impfpflicht in Pflege- und Gesundheitsberufen. „Als Bürgermeister habe ich Zuschriften von verzweifelten Pflegekräften erhalten, die sich um ihre Arbeitsstelle Gedanken machen“, stellt er in einem Schreiben fest, das er unserer Redaktion zur Verfügung stellt. Ein Schreiben, dem ein Hilferuf eine Pflegekraft beiliegt. Ein Schreiben, das ...

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal