Fasching
Hammelburger Narren übernehmen Rathaus
Eindrücke vom Hammelburger Rathaussturm.
Ralf Ruppert
F-Signet von Hilmar Ruppert Fränkischer Tag
Hammelburg – Nach der Corona-Pause nahm die Ha-Ka-Ge eine alte Tradition wieder auf. Unterstützung kam von umliegenden Vereinen.

„Sie kommen“, rief Josef Keidel aus, als der närrische Umzug mit Fackeln bestückt am Marktplatz eintraf. Die HaKaGe gründete sich 1960 und das letzte Gründungsmitglied sei bereits verstorben, sagte Keidel. Damit sei er - 1961 eingetreten – aktuell das dienstälteste Mitglied. Er war lange Zeit als Aktiver dabei, war über 25 Jahre Vizepräsident und ist jetzt Ehrenpräsident der HaKaGe. Unglück am Freitag, dem 13. „Wie könnte es an einem Freitag, den 13., schon anders sein, als dieses Unglück bricht über die Stadt ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben