Flüchtlingsheime
Landkreis Bad Kissingen: Wohin mit den Menschen?
Essensausgabe im Ankerzentrum Geldersheim Mitte Dezember. Die Zahl der Flüchtlinge, die auf den Landkreis Bad Kissingen verteilt werden müssen, ist stark gestiegen.
Silvia Gralla
Julia Raab von Julia Raab, Steffen Standke Saale-Zeitung
LKR Bad Kissingen – Das Ankerzentrum in Geldersheim ist voll. Asylsuchende müssen verteilt werden, auch in den Landkreis Bad Kissingen. Doch Unterkünfte sind dort rar.

Der Hilferuf klingt zaghaft: „Richtig ist, dass wir weiterhin in Unterfranken nach neuen Unterbringungskapazitäten als Gemeinschaftsunterkunft suchen“, schreibt Johannes Hardenacke von der Regierung von Unterfranken. Eigentlich müsste der Sprecher ergänzen: „dringend“. Die Menge an Asylbewerbern im Regierungsbezirk steigt. Ebenso der Druck, sie unterzubringen. Auch im Landkreis Bad Kissingen.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben